News 2010

zu den News 09 

 

31. Dezember 2010

Am Mittwoch (29.12.) waren Joachim und Andrea nochmal da und haben nun auch Notkastrat Apollo abgeholt. Apollo leistet nun Luna neue Gesellschaft. Luna war nach einigem "schweinischen Hin und Her" bißchen durch den Wind und wollte erstmal keinen Artgenossen mehr an sich ranlassen. Aber Apollo ließ sich von Lunas Zickereien nicht wirklich beeindrucken und die beiden saßen dann doch recht schnell gemeinsam und friedlich in der Transportbox.

Das waren jetzt püntklich zum Jahresende die letzten Neuigkeiten.
Die nächsten Schweinchen werden vermutlich Anfang/ Mitte Januar ausziehen und die nächsten Babys werden vermutlich auch im Januar/ Februar schon wieder purzeln.

Ansonsten wünsch ich Euch und Euren Lieben allen noch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011 :-)

 

 

23. Dezember 2010

Am Sonntag (19.12.) waren Joachim und Andrea aus Pforzheim hier und haben Notschweinchen Lea und ihre beiden Töchter Leni und Coco abgeholt.
Zu Joachim und Andrea sind mittlerweile nun schon einige Schweinchen von mir gezogen. Die ersten waren Glatthaardame Maja und Rosettenmädel Laila im April 2006, und der letzte war erst Xenon (nun Rico) im Juli 2010. Mit Lea, Leni und Coco sinds nun insgesamt 13 Schweinchen (ich hab extra nachgezählt). Bin ja echt schon gespannt wann wir uns das nächste Mal wiedersehen :-)

 

 

15. Dezember 2010

Gestern abend ca. um 17 Uhr ist der letzte Wurf für dieses Jahr gefallen. Sahara hat ein ganz schönes Bomberbaby geboren. Das Kleine toppt mit seinem Geburtsgewicht alle bisherigen Geburtsgewichte meiner Babys. Sooo schwer war wirklich noch keins.

Ich bin dazugekommen als das Kleine grade geboren war. Isas kleiner Sohn fand das Ganze super spannend und interessant.

Hier hat Sahara ihn in ihrem "Trockenleck-Wahn" einfach mal mitgeputzt.

 

Und hier hat der Kleine ganz lieb geholfen das Neugeborene trockenzulecken. Dabei ist er selbst grad erst 2 Wochen alt.

Genaueres zu dem Baby wie immer bei den Würfen.

 

 

09. Dezember 2010

Heute gibt es keine schönen Neuigkeiten. Der kleine Bub von Sunshine ist heute gestorben. Es ging ihm eigentlich richtig gut. Er war munter und hatte schön zugenommen. Aber es hatte halt einfach nicht sollen sein.
Ich vermiss dich, kleiner Mann! Komm gut an......

 

 

03. Dezember 2010

Isamiya hat ja nun auch schon geworfen. Nur einen Tag später als Sunshine. Da hat sie mich mehr als überrascht damit. Daß sie so schnell wirft hätte ich nicht gedacht. Sie hat, wie immer, alles super gemacht und sie und ihre Babys sind wohlauf. Die Buben sind mal wieder die hübscheren. Sowieso eins der kleinen Böckchen hat es mir sehr angetan und ich bin schon am überlegen ob ich ihn als Frühkastrat behalten soll. Mal schauen. Kommt Zeit, kommt Rat.
Dem Böckchen von Sunshine geht es den Umständen entsprechend gut. Er sitzt nach wie vor noch hier bei mir im Arbeitszimmer in seinem Wohnkorb und kriegt die Päppelspritze. Er kann sich mittlerweile zwar besser auf den Füßen halten, aber so fit und flink wie seine Schwestern ist er nicht. Solange das nicht besser ist wird er auch weiterhin von mir mit der Spritze großgezogen. Bei seiner Mutter hätte er so keine Chance. Er würde ihr nicht hinterherkommen. Sobald er aber besser zu Fuß sein sollte werde ich ihn wieder zu seiner Familie setzen.

Und dann ist Nanni heute noch in ihr neues Zuhause gezogen. Sie lebt nun bei Frank und Evelyn mit einem Kastraten und 2 weiteren Mädels zusammen.

 

 

29. November 2010

Und schon wieder gibt es Neuigkeiten. Abends am Samstag (27.11.) ist noch ein Neuzugang hier eingezogen. Ein 3-farbiges, 5-jähriges Rosettenmixmädchen namens Lotte. Sie hat vor kurzem ihre Lebenspartnerin verloren und die Besitzerin wollte die Meerschweinchenhaltung nun aufgeben. Da Lotte doch schon ein älteres Semester ist wird sie vermutlich ihren Lebensabend hier verbringen und nicht zur Vermittlung stehen. Bilder von Lotte folgen natürlich noch.

Und dann hat Sunshine mich heute endlich erlöst. Jetzt wurden es Montagsbabys und doch keine Sonntagsbabys. Um 16.30 Uhr kam ich ins Schweinchenzimmer und durfte noch bei der Geburt des letzten Babys zuschauen. Ich konnts nicht bleiben lassen und hab zumindest ein einziges Bild gemacht.

Hier war Baby Nr. 4 grade paar Sekunden auf der Welt:

Sunshine hat 4 Babys zur Welt gebracht. Was die Farben betrifft war ich anfangs doch ziemlich enttäuscht. Meine persönliche Hoffnung lag auf Rotaugenbabys. Entweder lilac-safran-weiß oder beige-safran-weiß. Aber es wurde kein einziges Rotaugenbaby geboren. Selbst die Dreifarbigkeit kam bißchen zu kurz. Das e von Papa Hyperion hat doch ziemlich zugeschlagen und gleich 3 der Babys sind buff-weiß wie Mama Sunshine geworden. Die Krone von Sunshine hat sich auch nicht dolle durchgesetzt. Nur 1 Baby wurde ein Crested, die anderen 3 sind Glatthaar geworden. Aber dafür eine tolle Quote von 1,3 :-) und das 3-farbige Mädchen aus dem Wurf ist der Knaller schlechthin. Sie hat eine irre geniale Gesichtszeichnung. Da kommt Uroma Isamiya wieder durch.
Sunshine und ihren 3 Mädels gehts supergut. Nur der kleine Bub hängt bißchen durch. Als ich ins Schweinchenzimmer kam lag er schon auf der Seite und war auch schon gut ausgekühlt. Er kam von alleine nicht mehr auf die Füße. Lange Rede, kurzer Sinn - ich hab ihn rausgeholt und jetzt im Moment sitzt er neben mir auf der Wärmflasche in meine Strickjacke eingekuschelt. Kalt ist er jetzt nicht mehr, aber er kann sich nur mit Ach und Krach im Gleichgewicht halten. Aber ich bin zuversichtlich daß er sich in den nächsten Stunden/Tagen berappelt. Ist ja mittlerweile nicht das erste Baby hier welches bißchen Startschwierigkeiten hat. Aber die Daumen könnt ihr ruhig trotzdem drücken.

Ja, und wie ich vorher dann noch festgestellt habe wird Isamiya auch in den nächsten Tagen werfen. Ihre Fuge ist schon gut offen. Ich schätz mal daß es vielleicht noch so 3-4 Tage geht.

 

 

27. November 2010

Diese Woche sind wieder paar Schweinchen ins neue Zuhause gezogen. Am Mittwoch war Sabine aus Lauffen bei Rottweil da und hat Mucki und Nazira mitgenommen. Die kleine Mucki war das kleinste Baby aus Sharis 6er-Wurf und heißt jetzt Ninja. Ninja und Nazira leben nun in einer recht ungewöhnlichen Gruppe mit einer weiteren älteren Dame und 2 Kastraten zusammen. Ich drück die Daumen daß diese Konstellation noch recht lange glücklich anhält.

Am Donnerstag habe ich dann Emilio zu Familie Schindler nach Oberiflingen gebracht. Emilio lebt dort jetzt mit dem 7 Monate alten Wuschel zusammen der vor kurzem seinen alten Kumpel Pünktchen verloren hat. Nach anfänglichem wildem Gequieke und Gepurre waren die 2 sich recht schnell einig und saßen schon friedlich nebeneinander und haben Heu gemampft.

Und heute sind dann noch Gloria und Pünktchen ausgezogen. Die beiden leisten nun einem Kastraten Gesellschaft der sich erstmal daran gewöhnen mußte daß man Weibchen nicht verprügeln muß und daß Artgenossen eigentlich doch was recht Feines sind. Eigentlich sollte er vor einer Woche schon mit einer Auserwählten nach Hause gehen, aber als er hier dann die Mädels angeklappert hat und sogar auf sie losgegangen ist, ist er nun 1 Woche hiergeblieben und konnte sich in aller Ruhe an neue Gesellschaft gewöhnen.

Sunshine wird von Tag zu Tag dicker und ich bin wirklich sehr gespannt was sie da ausbrütet. Die Babys können jetzt jederzeit kommen und ich renn mal wieder im Stundentakt ins Schweinchenzimmer um nachzusehen ob sich schon was getan hat. Vielleicht erlöst sie mich ja bald und es gibt Sonntagsbabys? Mal abwarten.

 

 

23. November 2010

Letzte Woche sind wieder paar Schweinchen ins neue Zuhause gezogen. Am Donnerstag (18.11.) waren Selina und Stefan da und haben die kleine Bounty abgeholt. Bounty heißt nun Kiki und lebt mit Hazel und Kastrat Krümel zusammen. Einen schönen, neuen, großen Eigenbau haben die 3 auch bekommen.

Am Sonntag (21.11.) waren dann Katrin und Ivan da und haben Zoey und Hanni mitgenommen. Die beiden Damen leisten nun den Kastraten Rocky und Glubschi neue Gesellschaft. Rocky und Glubschi lebten vorher als Bockpärchen zusammen und haben sich aber leider zerstritten.

Und sonst stehen bald die Würfe von Sunshine und Isamiya an. Die beiden sind schon recht rund und dick und die Babys strampeln kräftig. Besonders auf den Wurf von Sunshine bin ich sehr gespannt. Ich halts kaum noch aus vor lauter Neugier.

 

 

07. November 2010

So, jetzt gibts wieder bißchen was zu erzählen. Schon letzte Woche am Freitag (29.10.) waren Selina und Stefan da und haben einen neuen Partner für die verwitwete Hazel gesucht. Hazel und ihr ehemaliger Partner Portos habe ich den beiden im Februar diesen Jahres vermittelt, doch leider mußte Portos vor kurzem eingeschläfert werden. Nun hat Rosettenkastrat Krümel den Platz von Portos eingenommen und in paar Wochen bekommen die beiden noch die kleine Bounty dazugesellt.

Dann sind am Montag (01.11.) 2 weitere Notschweinchen eingezogen. 2 Glatthaardamen die wegen Allergie abgegeben werden mußten.

Und am Donnerstag (04.11.) sind Duchesse und die kleine Momo zu Familie Ufer in Dornstetten gezogen und leisten nun einem verwitweten Kastraten neue Gesellschaft.

 

 

25. Oktober 2010

Heute sind Kastrat Emil und die kleine Emma ausgezogen. Sie leben nun bei Lisa in Aasen und Emil hat sich ganz dolle über seine neue kleine Freundin gefreut. Hachja..... Klein-Emma werd ich zwar ganz dolle vermissen, aber sie habens echt gut getroffen. Lisa, ich wünsch dir viel Freude mit den beiden!

 

 

23. Oktober 2010

Gestern war es mal wieder soweit und ein großer Schwung Notschweinchen kam hier an. Papa, Mama und deren 5 Kinderchen, also 7 Schweinchen. Und bei der Mutter ist es ungewiß ob sie nicht schon wieder trächtig ist. Wieder ein typischer Fall von Kinderzimmerzucht. Ursprünglich waren es insgesamt 10 Schweinchen, aber 3 davon (auch Papa, Mama und Kind) kamen wieder bei Angelika unter. Sie hatte ja schon Anfang September bei dem 17er Notfall, wo Shari, Findus und Krümel herkommen, auch Schweinchen aufgenommen.
So nach und nach werden die Herrschaften dann zur Vermittlung stehen.

An dieser Stelle auch nochmal ein dickes Danke an Julia und ihre Eltern die die Schweinchen kurzfristig aufgenommen und paar Tage zwischengeparkt hatten bis ich sie dann gestern abholen konnte.
Und auch an Thomas und Michaela die freundlicherweise Schweinchentaxi gespielt, und mich zu Julia chauffiert haben.

 

 

18. Oktober 2010

Heute hat Trish exakt genau auf den Stichtag ihren zweiten Wurf zur Welt gebracht. Es sind 1 Bube und 2 Mädels geworden und alle sind wohlauf. Bilder der Kleinen sind schon online.

 

 

09. Oktober 2010

Heute nachmittag grob zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr hat Abigail ihren ersten Wurf zur Welt gebracht. Sie hat 2 Buben und 1 Mädel das Leben geschenkt. Es geht allen gut, Mutter und Kinder sind wohlauf. Und ich bin wieder mal sehr zufrieden mit den Babys, aber bei Laios als Papa ist das auch fast kein Wunder. Er hat bisher durch die Bank weg, egal mit welchem Mädchen, nur hübsche, tolle Babys gebracht. Er mausert sich hier echt zu meinem Lieblingsbock. Bin echt sehr glücklich daß ich ihn mein Eigen nennen darf. An dieser Stelle auch nochmal einen ganz lieben Gruß an Anke und Annika.
Fotos der Kleinen wirds erst morgen geben da die Bande 1. noch nicht ganz trocken ist und 2. das Wetter auch schon wieder recht düster ist. Und Blitzbilder sind immer so häßlich.

 

 

07. Oktober 2010

Heute ist die kleine Valea ausgezogen. Sie lebt nun bei Sandra in Simmersfeld und leistet Kastrat Wusel Gesellschaft.

Ja, und Abi wird immer dicker und runder und ich renn schon andauernd ins Schweinezimmer um zu schauen ob sich schon was getan hat - aber Abi will noch nicht. Also heißts weiter warten und hibbeln.

 

 

05. Oktober 2010

Heute ist Chester recht spontan ausgezogen. Familie Hennefarth aus Altensteig suchte für ihren Max wieder neue Gesellschaft. Max und Chester haben sich hier recht gut vertragen und so durfte Chester mit nach Altensteig gehen. Ob die beiden Buben sich wirklich grün sind wird sich endgültig erst im neuen Zuhause zeigen. Aber es sah echt vielversprechend aus.
Ich drück die Daumen und hoffe auf eine positive Nachricht in den nächsten Tagen.

Ansonsten wird Abigail immer dicker und wird in den nächsten Tagen werfen. Bin mal wieder sehr gespannt auf die Babys.

 

 

22. September 2010

Heute abend grob um 19 Uhr war es soweit und Notmädel Shari hat endlich geworfen. Ganze 6 Zwerge hat sie geboren! Das ist eine Premiere. Einen 6er Wurf hatte ich in all den Jahren Zucht noch nicht. Auf den ersten Blick sind alle, Mutter und Babys, munter und wohlauf, trotz daß 2 der Kleinen recht klein sind. Farblich gleichen sie sich, bis auf ein kleines Böckchen, fast wie ein Ei dem anderen. Findus kann seine Vaterschaft nicht verleugnen, sie sehen ihm sehr ähnlich. Bilder der Kleinen gibts dann morgen.

 

 

17. September 2010

Heute ist Kastrat Chico, der nun Wikki heißen wird, in sein neues Zuhause gezogen. Er lebt nun bei Ingrid in Dornstetten bei der auch schon die kleine Flecki von mir lebt. Er wird nun in Zukunft ein Harem von 4 Mädels sein Eigen nennen können. Machs gut mein Süßer, aber ich seh dich ja wahrscheinlich wieder.

Dann wurden gestern die beiden Notbuben Findus und Krümel kastriert. Krümel geht noch als Frühkastrat durch und könnte sofort zu Mädels. Findus muß leider seine 6 Wochen erst absitzen.

Notmädel Shari wird immer dicker und runder. Aber sie denkt noch nicht dran auszupacken. Keine Ahnung wie lange sie noch brüten will.

 

 

12. September 2010

Yalla hat heute einem propperen Einzelkind das Leben geschenkt. Geplant war der Wurf nicht. Yalla hat ihren Wurf im Juli ja zu früh bekommen und leider saß Innuedo zu dem Zeitpunkt noch bei ihr und hat sie natürlich gleich nachgedeckt. Aber Yalla und ihrem Sprößling geht es zum Glück sehr gut. Der Kleine bringt ganze 128 Gramm auf die Waage.

Notmädel Shari wird in grob 1 Woche vermutlich auch werfen. So langsam aber sich fängt sie an aufzugehen. Es wird wohl ein großer Wurf werden. Ich rechne mal mit mindestens 4 Babys.

 

 

11. September 2010

Und schon wieder ist ein Schweinchen ins neue Zuhause gezogen. Heute war Familie Gramm aus Hüffenhardt da und hat Kastrat Ned abgeholt. Er wird ab sofort einem verwitweten Weibchen neue Gesellschaft leisten.
So eine große Auszugswoche hatte ich glaub noch nie. Jetzt war fast jeden Tag jemand hier und hat seine Schweinchen abgeholt. Ich wünsch euch allen nochmal ganz viel Spaß und Freude mit den Süßen!

 

 

10. September 2010

Heute war Susanne aus Herrenberg da und hat den kleinen Mini mitgenommen. Mini wird nun ab sofort Bock Bieber, ein sehr hübscher Glatthaarbub in orangeagouti, neue Gesellschaft leisten.

 

 

 08. September 2010

Auch heute sind wieder 2 Schweinchen in ihr neues Zuhause gezogen. Familie Christel aus der Nähe von Bamberg war hier und haben Kastrat Gismo und Maja abgeholt. In ihrem neuen Zuhause warten schon 2 Weibchen auf die beiden.
Für meinen kleinen Mini-Gismo freu ich mich ganz ganz arg daß er in so ein tolles Zuhause ziehen konnte. Machts gut ihr zwei Süßen!

 

 

07. September 2010

Heute sind mal wieder paar Schweinchen zu ihren neuen Besitzern gezogen. Einmal waren das Ironic und die kleine Ulani die zu Antje nach Leer gezogen sind und dort ihre Zucht unterstützen sollen, und zum anderen ist der kleine Whizzard zu Nadja nach Recklinghausen gezogen und soll dort auch Zuchtbock werden.

Und hier kommen jetzt auch Bilder des trächtigen Notmädels.
Ich hab sie Shari getauft und die Gute ist schon ziemlich dick und unförmig, aber bis zur Geburt wirds wohl noch ein Weilchen dauern.

 

 

 

 

06. September 2010

Lang nichts mehr geschrieben. Aber jetzt gibt es wieder bißchen was zu berichten. Am Samstag sind hier mal wieder neue Notfellchen eingetroffen. Insgesamt waren es 17 Tiere aus einem Notfall in Esslingen bei Stuttgart. Eine typische Vermehrungshaltung, viele Mädels und ständig ein Bock dabei. Jetzt wurde der Besitzer krank und konnte sich um die Tiere nicht mehr kümmern.

Im genauen waren es:

1 großer, erwachsener Bock
3 Babyböckchen
1 Mama mit ihren 2 paar Tage alten Babys
6 trächtige Mädels wovon die erste heute schon geworfen hat (1 lebendes, aber recht kleines Mädchen und 1 toter Bub)
1 Babymädchen
3 Weibchen bei denen erst noch abgewartet werden muß ob sie trächtig sind

Manche der Tiere haben Pilz und Durchfall. Eins der kleinen Böckchen wiegt grad mal 136 Gramm!! Und bei den hochträchtigen Mädels sind welche dabei die grad mal grob 650 Gramm wiegen.
Die Schweinchen sind auf insgesamt 6 Pflegestellen hier im Großraum Stuttgart verteilt.
Hier bei mir sind jetzt der große Bock, 1 Babyböckchen und 1 hochträchtiges Mädchen. Von den beiden Buben, Findus und Krümel, gibts schon Bilder auf der Abgabeseite.
Zu gegebener Zeit werden dann vermutlich auch die ganzen anderen Schweinchen bei mir auf der HP bei den Abgabetieren zu finden sein. Aber für die Vermittlung sind die jeweiligen Pflegestellen selbst verantwortlich.
Ein Teil ist bei Angelika, die die Aktion auch geleitet hat, zu finden, und ein weiterer Teil bei Lisa.

 

 

02. August 2010

Heute sind Kastrat Krümel, Felicitas, Kastrat Freddy und die kleine Ondra ausgezogen. Sie leben ab sofort bei Stephan in Waldkirchen bei dem auch schon Woody und Pegasus von mir leben.

Ansonsten gibts nicht viel zu erzählen. Trächtig ist im Moment niemand mehr und die reservierten/verkauften Schweinchen ziehen jetzt alle nach und nach aus in die neuen Zuhause. Nach den vielen Würfen in den letzten Wochen kehrt jetzt wieder so langsam Ruhe hier ein. Und die werd ich auch genießen und die Jungschweinchen beim Groß-werden beobachten.

 

 

22. Juli 2010

Schon am Sonntag (18.07.) sind wieder 2 Schweinchen ausgezogen. Zum einen ist Crestedbub Xenon zu Andrea und Joachim nach Pforzheim gezogen, und zum anderen Galifa zu Michaela und Thomas nach Schopfloch. Xenon sollte eigentlich der neue Kumpel von Picasso werden. Anfangs schaute es auch sehr gut aus und die beiden Buben haben sich ohne Probleme vertragen. Aber im neuen Zuhause zeigte sich Xenon dann plötzlich von einer ganz anderen Seite und hat den armen Picasso nur noch gepiesackt. Versteh einer die Schweine............ Für Picasso konnte dann recht schnell ein anderer Kumpel gefunden werden und Xenon wird nun kastriert und darf dann zu Mädels. Ich hätte Xenon auch wieder zurückgenommen, aber das wollten Andrea und Joachim nicht. Mir bleibt da nur eins zu sagen: Vielen Dank daß er trotzdem bleiben darf!!
Und bei Crestedmädchen Galifa, meiner kleinen Schönheit, gab es Familienzusammenführung. Als ihr Bruder Gabani im Dezember 2008 mit seinem damaligen Kumpel Pinto ins neue Zuhause gezogen ist hätte das damals auch keiner gedacht. Gabani und Pinto haben sich lange gut vertragen, aber Gabani litt mit der Zeit immer mehr unter seinen männlichen Hormonen und darunter litt dann auch die Männerfreundschaft. Gabani wurde kastriert und wie es der Zufall wollte suchte ich zeitgleich für meine Galifa ein Liebhaberzuhause. Da war es dann eigentlich garkeine Frage daß Galifa die neue Freundin von Gabani werden sollte. Und nun sind Bruder und Schwester wieder zusammen.

Aber eine nicht so schöne Nachricht gibt es auch. Das kleine Mädchen von Unicorn hat nicht überlebt. Sie war einfach viel zu schwach und ist noch in der folgenden Nacht um halb 3 in meinen Händen gestorben. Aber wenigstens hat Unicorn alles schadlos überstanden. Sie ist nun wieder in der großen Gruppe und in ner Weile werden wir einen erneuten Versuch starten.





 

13. Juli 2010

Glück und Leid, Leben und Tod liegen doch immer wieder sehr nah beieinander.........
Heute haben Haziba und Unicorn geworfen. Haziba termingerecht und Unicorn viel zu früh. Bei Haziba ging alles gut und sie hat 3 sehr hübsche, proppere Mädels geboren. Unicorn hat auch 3 Babys bekommen, aber eben leider viel zu früh. Eins der drei Babys hat erstmal überlebt, aber ob sie am Leben bleibt ist fraglich. Die Kleine hat im Moment noch eine knackende Atmung, ist sehr klein und leicht und zu allem Übel ist Unicorn so dermaßen durch den Wind daß sie die Kleine auch noch verstümmelt hat.
Als ich gesehen habe daß Unicorn geworfen hat, habe ich auch gleich gemerkt daß sie voll durch den Wind ist weil sie sich um ihre Kleine überhaupt nicht gekümmert hat sondern richtig panisch über sie drübergerannt ist. Ich hab die beiden dann in eine Transportbox gesetzt in der Hoffnung daß Unicorn sich wieder fängt und sich um ihr Baby kümmert. Aber Pustekuchen - ich hab die beiden nur mal kurz ne Minute alleine gelassen und in der Zeit hat Unicorn der Kleinen doch tatsächlich fast das ganze linke Ohr abgebissen. Wahrscheinlich nichtmal aus Boshaftigkeit, aber sie ist einfach völlig durch den Wind und überfordert. Es ist ihr erster Wurf und sie hat noch keine Erfahrung. Ich hab ihr die Kleine jetzt weggenommen und werd sie zumindest in den nächsten Tagen päppeln. Mir ist das Risiko daß Unicorn die Kleine noch ernsthaft böse verletzt einfach zu groß. Und dann werd ich weitersehen ob ich sie weiterhin päppel oder ob ich vielleicht versuche sie Haziba unterzuschieben.

 

 

11. Juli 2010

Vorgestern, am Freitag, ist ein weiteres Schweinchen in sein neues Zuhause gezogen. Das Mädchen mit dem schwarzen Köpfchen aus dem Q-Wurf wohnt nun bei Ingrid hier in Dornstetten in einer kleinen Gruppe von 1 Kastrat und paar Mädels. Machs gut meine Kleine, vielleicht sehen wir uns ja mal wieder.

Und dann wurden Robby und Tico am Donnerstag frühkastriert. Sie leben nun genauso wie Nacho in der großen Gruppe und bisher ist alles friedlich. Bin richtig stolz auf meine Truppe!

 

 

06. Juli 2010

Heute war mal wieder großer Auszugstag. Max, Marisa, Pauline und 2 Mädels aus dem Q-Wurf sind zu Andrea nach Köln gezogen. Andrea will sich eine kleine Zucht aufbauen und die 5er Truppe soll ihr dabei helfen. Wünsch dir viel Spaß mit ihnen!
Und dann ist auch noch Soraya in ihr neues Zuhause gezogen. Sie wohnt nun nur eine Straße weiter bei Liane und wird ab sofort dem Kastraten Tico Gesellschaft leisten. Auch euch wünsch ich viel Freude mit ihr!

 

 

02. Juli 2010

Heute hat Yalla 3 Tage vor errechnetem Geburtstermin ihre Babys bekommen. Wie auch bei Zoeys Wurf schon, haben auch bei Yallas Wurf nicht alle Babys überlebt. Auch hier waren es insgesamt 3 Babys und eines davon konnte ich nur noch tot auffinden. Es war komplett trocken, muß also erst gelebt haben und dann irgendwann nach der Geburt gestorben sein. Warum weiß ich nicht. Ich vermute aber mal stark daß es an der Hitze, die momentan herrscht, liegt und diese einfach ihren Tribut fordert. Denn nicht nur mir geht es grad so, auch bei anderen Züchtern überleben grade nicht alle Babys in den Würfen bzw. verlieren manche auch komplette Würfe. Da bleibt mir nur zu hoffen daß die Temperaturen bald wieder angenehmer werden und die kommenden Würfe glücklicher ausgehen werden. Aber ansonsten sind Mutter und Kinder den Umständen entsprechend wohlauf. Die Babys sind eben nur sehr müde und auch recht leicht.

 

 

01. Juli 2010

Heute ist Sunshine hier eingezogen. Sie ist eine hübsche Crested-Dame in buff-weiß und wird mich hoffentlich gut in der schoko-buff-weiß Zucht unterstützen. Fotos gibt es von ihr sobald sie sich ein bißchen eingelebt hat. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Nicole. Freue mich wirklich sehr daß ich sie bekommen habe.

 

 

29. Juni 2010

Nachdem sie mich paar Tage zappeln hat lassen, hat Zoey heute nun endlich geworfen. Leider mit bißchen traurigem Ausgang. Sie hat insgesamt 3 Babys bekommen von denen aber nur das kleinste die Geburt überlebt hat. Die beiden größeren Babys konnte ich leider nur noch tot auffinden. Zoey ist auch ziemlich platt und etwas durch den Wind.  Ich vermute daß die Geburt bei den größeren Babys einfach zu lange gedauert hat. Ich hoffe daß Zoey sich wieder fängt und sich um das überlebende Baby richtig kümmert. Denn im Moment geht sie manchmal bißchen zu ruppig mit dem Kleinen um und zeigt auch immer wieder leichte Zeichen von Angst und läuft vor ihrem Nachwuchs weg.

Und dann war ich am Sonntagabend noch bei Michaela und Thomas und habe ihnen Gismo und Pietrie vorbeigebracht. Bei den beiden leben schon andere Schweinchen von mir und Gismo und Pietrie dürfen ab jetzt auch zu der Truppe gehören. Ich freu mich wirklich sehr daß die beiden zusammenbleiben durften. Besser hätten es die beiden nicht treffen können.

 

 

15. Juni 2010

Ich bin soooo happy! Ich kann garnicht sagen wie.
Ich hab jahrelang vergeblich die Tierärzte hier abtelefoniert und gefragt ob sie Frühkastrationen machen. Aber ich bekam immer nur die gleiche Antwort daß sie das nicht machen. Ne Weile hab ich mich damit zufrieden gegeben, aber jetzt bin ich dann einfach mit nem Böckchen mit dem passenden Gewicht zu meiner Tierärztin gegangen und hab gefragt ob sie ihn schon kastrieren würde. Zuerst war sie überhaupt nicht davon begeistert und meinte daß es ihr lieber wäre wenn er mindestens 400 Gramm hätte. Dann hab ich ihr aber erklärt daß ich ihn von seiner Familie trennen muß wenn er jetzt nicht kastriert wird und daß er ein viel schöneres Leben hätte wenn er bei seiner Familie bleiben könnte. Und daß er sich zusätzlich auch mit weiteren Kastraten in der Gruppe vertragen würde. Was bei einer "normalen" Kastration ja nicht der Fall ist. Nach einigem Hin und Her hat sie dann eingewilligt es zumindest zu versuchen. Aber daß ich ihr nicht den schwarzen Peter geben dürfe wenn es in die Hose ginge.
Tja, und als ich den kleinen Bub nach der Kastration wieder abholte hat sie gemeint daß sie zugeben muß daß es einfacher war den kleinen Kerl zu kastrieren als sie dachte. Die Narkose hat er auch super überstanden und bißchen fressen tut er auch schon wieder. Ich soll die Wundheilung halt gut im Auge behalten. Aber das tu ich ja sowieso.

Hach ich bin so glücklich. Jetzt kann ich also ab sofort auch Frühkastraten anbieten! Als verträglicher Frühkastrat haben die Buben ja doch viel viel bessere Chancen auf ein tolles Zuhause als unkastriert oder Spätkastrat.

Und das ist er, Nacho, mein erster eigener Frühkastrat:

 

 

 

 

11. Juni 2010

Am Mittwoch ist der kleine Micky ausgezogen. Er heißt nun Wuschel und lebt in Oberiflingen bei Familie Schindler. Wuschel leistet nun ab sofort Pünktchen, der vor kurzem seinen alten Kumpel verloren hat, neue Gesellschaft.

 

 

05. Juni 2010

So, gestern morgen hat nun auch Isamiya geworfen und der Babyboom ist erstmal vorbei. 6 Würfe in 2 Wochen sind für meine Verhältnisse sehr viel. Dafür daß Isamiya sooo eine dicke Plauze hatte, hat sie recht wenig Babys bekommen. "Nur" 3 Stück sinds geworden. Aber dafür sind sie alle recht propper, was mir natürlich auch recht ist. Bei einem der Babys mußte ich zwar wieder helfen in Form von Eihaut abmachen (nur auf dem Rücken), aber sonst sind Mutter und Kinder wohlauf.

Jetzt werde ich mich so langsam aber sicher entscheiden müssen welche Babys ich behalte und welche nicht. Das wird alles andere als einfach.

 

 

31. Mai 2010

Heute morgen hat Velvet geworfen. Sie hat 1,2 GH in schildpatt-weiß bekommen und alle sind wohlauf.

Saharas Mädchen hat sich noch am selben Tag sehr gut erholt so daß ich sie wieder zu ihrer Mutter und ihren Geschwistern setzen konnte. Heute, nach 1 Woche, gibts nun auch endlich Bilder von der jungen Dame.
Und auch Nashitas Minis wachsen und gedeihen prächtig. Bin positiv überrascht wie gut die Fünflinge zunehmen. Das kleinste Mädchen mit einem Geburtsgewicht von 42 Gramm wog nach genau 1 Woche schon 72 Gramm. Das ist eine Zunahme von 30 Gramm! Das ist mehr als gut.

Jetzt warte ich noch auf den Wurf von Isamiya und dann ist der Babyboom erstmal vorbei. Vier Mädels sitzen momentan noch in einer Verpaarung, und so wie es aussieht werde ich vorerst auf unbestimmte Zeit keine weiteren Verpaarungen mehr setzen. Ich habe im Moment so viele Buben (auch noch von letztem und vorletztem Jahr) hier sitzen die noch ein Zuhause suchen, so daß ich platzmäßig im Moment an meine Grenzen stoße.

 

 

23. Mai 2010

Heute hat nun auch endlich Sahara geworfen. Sie hat 3 Babys bekommen. 2 Buben und 1 Mädchen. Sahara und den beiden Buben geht es sehr gut, aber das kleine Mädchen macht mir im Moment leider bißchen Sorgen. Sie lag patschnass und eiskalt in einer Ecke. Nachdem sie jetzt fast 3 Stunden auf der Wärmflsche lag, ist sie mittlerweile trocken und nicht mehr kalt, aber immer noch recht schlapp. Wer weiß wie lang sie da lag und um ihr Leben kämpfen mußte. Da sie ab und zu aber schon munter vor sich hin quietscht bin ich guter Dinge daß sie sich berappelt. Aber Daumendrücker brauchen wir auf jeden Fall. Sobald sie sich richtig stabilisiert hat gibts dann auch Bilder von ihr.
Im Wurf ist ein safran-weißes Böckchen dabei, welches doch eine gute Überraschung war. Daß beide Elternteile eine p UND ein e tragen hätt ich nicht gedacht.
Und das schoko-buff-weiße Böckchen haut mich fast vom Hocker. Sein schoko ist so mega dunkel daß es fast schon wie schwarz aussieht. Wenn ich nicht zu 100% wüßte daß es kein schwarz sein kann würd ichs wohl nicht glauben.

Und am Donnerstag war Lisa noch da und hat Fareda abgeholt.

 

 

20. Mai 2010

Heute war Babyboom angesagt. In der Nacht haben Parvati und Xara geworfen. Parvati hat insgesamt 3 Babys bekommen wovon ich aber 1 Böckchen leider nur noch tot gefunden habe. Er muß gelebt haben da er aus der Eihaut ausgepackt und vollständig trocken war. Warum er gestorben ist weiß ich nicht. Leider passiert sowas immer wieder.
Xara hat 2 Babys bekommen.
Und morgends ca. um 10.15 hat dann auch noch Nashita geworfen. Sie hat 5 Babys bekommen. Gewogen habe ich sie noch nicht, aber vom Gefühl her sind sie leider alle recht zart und klein. Auf den 1. Blick sind sie zwar alle fit, aber auf diesen Wurf werde ich trotzdem ein extra Auge haben.
Jetzt fehlt nur noch Sahara. Sie hat heute Tag 68. Wenn sie heute auch noch wirft streich ich mir den Tag rot im Kalender an und brauch glaub nen Schnaps. So viele Würfe an einem Tag hatte ich noch nie. Glaub die Damen haben sich abgesprochen.

Und dann habe ich heute auch noch einen Neuzugang bekommen. Quo Vadis, ein kleiner GH-Bock in schoko-buff-weiß ist eingezogen.

 

 

09. Mai 2010

Heute ist die kleine Leonie per MFG nach Kassel zu Diana und den Lotterberg-Meeris gezogen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Thomas daß er extra für Leonie einen Umweg von einer halben Stunde gemacht hat! Auch wenn er es wahrscheinlich nie lesen wird möchte ich es trotzdem erwähnt haben. Und dir, Diana, wünsch ich ganz viel Freude mit der jungen Dame!

 

 

26. April 2010

Gestern war großer Auszugstag. Andi aus Kaisersbach war da und hat Dolly, Valerie, Emily und Giselle abgeholt. Die 4 Damen dürfen in Zukunft ihr Leben mit dem Kastrat Amaretto verbringen. Wünsch euch ganz viel Freude mit ihnen!

 

 

17. April 2010

Mittlerweile ist mein kleines Sorgenkind von Galifa so fit und munter daß ich verkünden kann daß sie über den Berg ist. Vielen Dank an alle Daumendrücker! 
Bei Galifa trinken will sie zwar immer noch nicht, aber sie nimmt den Päppelbrei gut an und nimmt auch gut zu. Aktuell heute bringt sie schon 77 Gramm auf die Waage. Wenn man bedenkt daß sie bis auf 52 Gramm abgenommen hatte ist das echt nicht schlecht.

Und heute habe ich es auch geschafft zumindest von Rabias Babys mal Bilder zu machen. Ich hoffe daß ich Galifas Babys in den nächsten Tagen auch schaffe.

 

 

10. April 2010

Galifa und ihren 4 erstgeborenen Babys geht es super gut. Die Babys sind zwar alle recht klein und leicht, aber sie sind topfit. Das letztgeborene Baby macht mir leider nach wie vor Sorgen. Die Kleine (sie hat sich nach nochmaligen nachschauen als Mädchen entpuppt) trinkt leider nicht bei Galifa. Also muß ich sie von Hand großziehen. Im Großen und Ganzen klappt das auch recht gut. Nur hat sie dummerweise Durchfall und macht keine normalen Köttel. Beim Tierarzt waren wir schon und haben entsprechende Mittel bekommen damit der Durchfall hoffentlich weg geht. Die Kleine braucht also weiterhin Daumendrücker!

Und dann Rabia heute auch geworfen. Sie hat 2 hübschen Babys das Leben geschenkt. Hier sind alle munter und wohlauf. Mutter sowie Kinder.
Da ich im Moment mal wieder krank bin und Schnupfen habe kann es sein daß es noch ein Weilchen dauert bis es Bilder von den Babys gibt.

 

 

07. April 2010

Um ca. 19.35 Uhr kam ich heute abend ins Schweinchenzimmer und Galifa war grade dabei ihre Babys zur Welt zu bringen. Sie putzte grade Baby Nr. 3 und nach ca. 2 weiteren Minuten kam Nr. 4 zur Welt. Als Nr. 4 dann fürs erste versorgt war Galifa zum Futternapf und hat angefangen zu fressen. Ich dachte daß dann wohl die Geburt vorbei ist und nur noch die Nachgeburten kommen. Tja, weit gefehlt. Es dauerte ca. 10 Minuten und dann quietschte Galifa plötzlich auf. Als ich nachsehen ging verspeiste sie grade eine Nachgeburt und ich habe mir nichts weiter dabei gedacht. Bis ich dann plötzlich zwischen ihr und der Käfigwand was glänzendes, schwarzes aufblitzen sah. Das war dann Baby Nr. 5 und Galifa hat ihn schlichtweg übersehen. Er steckte noch komplett in der Eihaut und ich habe ihn anfangs fast nicht unter Galifa vorgezogen bekommen. Warum muß diese Eihaut auch so verdammt glitschig sein? Als ich ihn dann hatte hab ich ihm schnell die Eihaut von der Nase abgemacht, aber er lag da und atmete nicht. Ich hatte echt Angst daß alle Hilfe zu spät kommt und hab ihn aber trotzdem massiert und gerubbelt bis er plötzlich das Mäulchen ganz weit aufriss, nieste und nach Luft schnappte. In diesem Moment sind mir fast Tränen in die Augen geschossen und ich war einfach nur dankbar daß ich zur richtigen Zeit am richtigen Ort war.
Auch wenn es nun schon fast 9 Jahre her ist daß meine allerersten Meeribabys geboren wurden, so kommt doch nie Routine rein und jede Geburt ist wieder aufs neue aufregend.
Galifa geht es soweit gut, sie hat die Geburt ohne Probleme überstanden. Bei den Babys bin ich mir da im Moment leider noch nicht so sicher. Teilweise hängen sie doch ganz schön in den Seilen. Ich hoffe daß sie sich alle richtig berappeln.

 

 

04. April 2010

Heute ist Kastrat Willow ausgezogen. Er lebt nun bei Michaela in Freudenstadt und wird der verwitweten Lissy neue Gesellschaft leisten.

Und bei Galifa wird es in den nächsten Tagen nun auch soweit sein daß sie wirft. Ihre Geburtsecke hat sie sich schon rausgesucht und ich bin sehr gespannt ob sich die Farbköpfe der beiden Eltern weitervererben.

 

 

22. März 2010

So, heute hat nun auch Fareda endlich ihren Nachwuchs auf die Welt gelassen. Dafür daß sie sooo dick und rund wie eine Pfanne war ist das Ergebnis doch bißchen mager. Sie hat nur 2 Babys bekommen. Damit hat wirklich keiner gerechnet. Also nicht daß das jetzt falsch verstanden wird, ich bin vollkommen zufrieden mit der Wurfstärke, es hat nur keiner damit gerechnet daß es so wenige werden. Auch hier sind Mutter und Kinder wohlauf.

 

 

21. März 2010

Heute bekam ich Sonntagsbabys. Allerdings nicht von Fareda, sondern von Velvet. Daß Velvet auch bald werfen müßte wußte ich, aber daß sie noch vor Fareda wirft hätte ich nicht gedacht.
Velvet hat 2 sehr hübsche Kinderchen zur Welt gebracht. Die Verpaarung von Velvet und Innuedo ist fast genau so aufgegangen wie ich es mir erhofft hatte. Beide Babys haben einen tollen Bau, tollen Typ, schöne Farbverteilung - nur leider haben sie beide Faltohren abgekriegt. Die waren natürlich nicht erhofft. Aber was solls, Hauptsache sie sind alle gesund und munter. Und das Mädchen werd ich trotz Faltohren erstmal behalten.

Nachtrag: Heute ist Maja noch in ihr neues Zuhause gezogen. Sie lebt nun bei Frau Prazek in Haigerloch und leistet dort der blinden, verwitweten Wuschel neue Gesellschaft.

 

 

11. März 2010

Gestern sind Brinkley und der kleine Jasper zu Helga nach Pfreimd gezogen. Die beiden werden erstmal als Bockpärchen leben und im Laufe der nächsten Monate kastriert werden und dann bekommt jeder eine eigene Mädelsgruppe. Hier freue ich mich besonders für Brinkley daß er nun endlich sein Zuhause gefunden hat. War er doch monate- ja, sogar jahrelang der Sitzenbleiber und Ladenhüter hier. Es hat sich keiner, aber wirklich keiner für ihn interessiert. Was ich persönlich überhaupt nicht verstehen kann. Machts gut ihr beiden, ihr habts echt gut getroffen! 
Und dir, Helga, wünsch ich lange viel Freude mit den beiden!

Dann ist gestern die kleine Abigail hier eingezogen. Sie ist ein Glatthaarmädchen und wird die schoko-buff-weiße Gruppe unterstützen. Aktuelle Bilder werde ich von ihr machen sobald sie sich eingelebt hat.

Und heute war Lisa da und hat Tullymore und Mina abgeholt. Die beiden stammen ja aus ihrer Zucht und sind nun wieder an ihren Geburtsort zurückgekehrt.

 

 

27. Februar 2010

Heute sind Notkastrat Portos und die kleine Hazel (Tochter von Notschweinchen Dolly) zu Selina und Stefan gezogen. Die beiden sind hier im Ort geblieben und ich denke ich werde sie bestimmt mal wieder sehen.
Ich wünsch euch ganz lange viel Spaß und Freude mit den beiden!

 

 

20. Februar 2010

Vorgestern, am Donnerstag, ist Notkastrat Artos zu Martina nach Pforzheim gezogen. Er darf dort jetzt ab sofort sein Leben mit 2 Mädels teilen. Ich wünsch euch viel Freude mit dem Kerl!

 

 

05. Februar 2010

Heute ist der erste Wurf in diesem Jahr gepurzelt. Trish ist Mutter von 2 gesunden, propperen Babys geworden. Es ist der erste Wurf für Trish und sie macht alles ganz super. Mutter und Kinder sind wohlauf und das ist das wichtigste. Aber in Anbetracht dessen, daß die Eltern des Wurfes, Trish und Yukon, 2 bildschöne Tiere sind, bin ich doch etwas enttäuscht was die Farbverteilung der Babys betrifft. Die tolle Farbverteilung der Eltern hat sich leider überhaupt nicht durchgesetzt. Das einzige was sich zu einem Drittel durchgesetzt hat, ist Trishs Farbkopf. Ihr Sohn hat einen halben Farbkopf abbekommen. Was ihn äußerst niedlich macht.

Und sonst hoffe ich ganz dolle auf besseres Wetter. Ich sollte die Abgabeschweinchen dringendst neu fotografieren. Aber bei diesem miesen Wetter kann ich nur mit Blitz fotografieren und bei Bildern mit Blitz kommen die Schweinchen leider total dämlich rüber. Also bestellt alle brav besseres Wetter. Danke ;-)

 

 

13. Januar 2010

Nach einigem Hin- und Herüberlegen habe ich mich dazu entschlossen die schoko-gold-weiße Gruppe nicht mehr extra weiterzuführen. Meine einzelnen Zuchtgruppen waren ja nie recht groß, aber trotzdem hatte bzw. habe ich mit insgesamt allen Schweinchen doch immer eine recht hohe Anzahl hier sitzen (im Moment ganz genau 55) und bin bisher aber trotzdem nicht großartig vorwärtsgekommen. Um in allen 3 Gruppen einigermaßen gut vorwärtszukommen müßte ich mir für jede Gruppe weitere Zuchttiere anschaffen, aber da meine persönliche Belastungsgrenze bei grob 60 Tieren liegt und ich a) nicht auf meine Liebhaber- und Rentnerschweinchen verzichten möchte und ich b) sowieso auf lange Sicht gesehen meinen Bestand verkleinern möchte, hat eben die schoko-gold-weiße Gruppe dran glauben müssen. Die schoko-buff-weißen liegen mir einfach mehr am Herzen. Ich mochte sie schon immer mehr als die schoko-gold-weißen. Nur gab es damals so gut wie keine schoko-buff-weißen Glatthaar und so waren die schoko-gold-weißen irgendwie nur ein Notnagel. Heute sind schoko-buff-weiße Glatthaar zwar immer noch recht selten, aber im Gegensatz zu vor 2-3 Jahren ist es heute doch bißchen einfacher geworden sie zu züchten. Nicht zuletzt deswegen weil auch Anke und Annika von den Kristallschweinchen sich dieser Farbkombi bei den Glatthaar angenommen haben. Soweit mir bekannt ist sind wir die beiden einzigen Züchter in ganz Deutschland die schoko-buff-weiße Glatthaar züchten. Hin und wieder fallen welche in anderen Zuchten als Nebenprodukte, aber das ist auch schon wieder alles. Und weil ich aber mit meinen bisher recht wenigen Tieren doch schon gute Erfolge erzielen konnte wurde mein Ehrgeiz jetzt richtig gepackt.
Die meisten Tiere aus der schoko-gold-weißen Gruppe werden vorerst mit in die schoko-buff-weißen einfließen. Von vielen kann ich mich im Moment noch nicht trennen weil sie einfach zu klasse sind um ihr Potential nicht auszunutzen. Im Moment werde ich mich vorerst nur von 2 Böcken trennen.

Die Zukunft der schildpatt-weißen Gruppe wird die Zukunft zeigen. (Ha ha, was für ein Wortspiel.) Im Moment wird sie noch weitergeführt, es kann aber sein daß ich auch diese Gruppe auflösen werde. Es steht alles noch in den Sternen. Kommt Zeit, kommt Rat :-)

So, ansonsten hoffe ich daß ihr alle gut ins neue Jahr gerutscht seid. Ich persönlich bin nicht so toll gerutscht. War im neuen Jahr zuerst gleich mal krank, aber jetzt bin ich wieder fit. 
Dann wollte ich mich auch noch für die vielen lieben Mails und "Happy New Year-Grüße" zu Weihnachten und zum Jahreswechsel bedanken! Auch wenn ich es nicht geschafft habe mich bei jedem einzeln zu bedanken, so habe ich mich doch sehr darüber gefreut!

 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!