News 2011

zu den News 2010

 

27. Dezember 2011

In den letzten Tagen haben sich die Ereignisse mal wieder überschlagen. Unser trächtiges Notschweinchen Big Mama bekam leider eine Trächtigkeitstoxikose, gebar am späten Abend des 23. Dezembers noch 3 tote Babys und mußte am 25. Dezember dann leider eingeschläfert werden. Wir sind sehr traurig über dieses Ereigniss. Big Mama stammte ja aus der schlechten Haltung einer Schule die dann durch das Veterinäramt aufgelöst wurde, und wir haben sie extra deswegen mitgenommen damit sie als Trächtige auch ja in kundige Hände kommt, und dann mußte ausgerechnet das Schicksal auf so unschöne Weise zuschlagen. Wir hätten ihr so gerne noch gezeigt daß ein Schweinchenleben auch schön sein kann.
Und weil das noch nicht reichte brachte in der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember um 0.30 Uhr Felicitas ihr Baby leider paar Tage zu früh auf die Welt. Der frühestmögliche Wurftermin wäre erst um den 29. Dezember gewesen. Das Baby, ein schoko-buff-weißes Glatthaarmädchen, kam lebend auf die Welt und starb dann leider 3 Stunden später. Felicitas geht es zum Glück aber gut.
Tja, in solchen Momenten wird einem wieder sehr deutlich vor Augen geführt daß Zucht und züchten nicht immer nur schön und toll ist, sondern oft auch sehr sehr traurig und man immer wieder ein sehr dickes Fell braucht.
Aber zum Glück geht ja nicht immer alles schief und so kann ich verkünden daß eines unserer anderen Notschweinchen, aus dem letzten Notfall mit den insgesamt 29 Schweinchen, am 25. Dezember Mutter eines kleinen Sohnes wurde. Die junge, 4 Monate alte Mama hat alles prima gemeistert und hat uns am Ende eines traurigen Wochenendes dann doch noch ein Strahlen in unsere Gesichter gezaubert.
Und damit ihr unsere Freude mit uns teilen könnt, hier ein erstes Bild von Mama Lilly mit ihrem noch namenlosen Sohn:

 

Ja, und zuguterletzt ist heute Kastrat Franky noch in sein neues Zuhause gezogen. Er darf ab sofort nun 3 Mädels sein Eigen nennen und das freut mich sehr für ihn. Denn die Gesellschaft von anderen Männern hatte er zum Schluß jetzt doch gehörig satt und zettelte noch eine Rauferei kurz vor seinem Umzug an.

 

 

21. Dezember 2011

So, gestern habe ich es nun endlich geschafft wenigstens von Curly Sues Baby Bilder zu machen. Sie sind auch schon online. Die Bilder von Kikis Babys folgen spätestens morgen.
Felicitas ist trächtig und bei Roxy bin ich mir noch nicht ganz sicher. Nach diesen beiden Würfen wird erstmal eine Babypause herrschen. Die nächsten Würfe fallen frühestens wieder im April/Mai. Zumindest was die geplanten Zuchtwürfe betrifft.
Bei Notschweinchen Big Mama wurde nun auch definitiv eine Trächtigkeit festgestellt. Sooo arg lange wird es bis zur Geburt auch nicht mehr dauern. Der letztmögliche Geburtstermin wäre grob der 5. Januar 2012.

Dann wurden letzten Samstag mal wieder paar neue Notschweinchen aufgenommen. Sie stammen alle aus unkontrollierter Vermehrung. Aus ursprünglich 2 Meerschweinchen wurden in einem knappen Jahr 29 Meerschweinchen! Und vermutlich stehen noch jede Menge Babys an. Die 13 Mädels und 16 Böckchen waren natürlich nicht getrennt und daher ist anzunehmen daß die meisten Mädels trächtig sein werden.
Wir haben 2 Böckchen und 2 Mädels aufgenommen. Eins der Mädels wiegt grade mal 570 Gramm und ist hochträchtig. Bei dem anderen Mädel heißt es abwarten und Tee trinken. Zu gegebener Zeit werden vermutlich alle Schweinchen dann ein neues Zuhause suchen.

Hier schonmal ein Bild der 2 Jungs. Links Sammy, ein Angoramix in beige-gold-weiß, und rechts Shaun (das Schaf), ein Alpakamix in schildpatt-weiß.

 

 

14. Dezember 2011

Das schoko-buff-weiße und buff-weiße Böckchen von Sunshine haben es leider nicht geschafft. Das erste Böckchen ist am Montag gestorben, das zweite gestern. Ich habe ein ganzes Jahr auf diese Babys gewartet und bin unendlich traurig daß aus Sunshines Wurf nun nur noch 1 Böckchen lebt. Zuerst wollte ich ihn ja abgeben, aber dadurch daß seine 2 Brüder nun gestorben sind, werde ich ihn doch behalten.
Am Montag hat dann auch Kiki geworfen. Sie hat 2 Babys bekommen und Mutter und Kinder sind alle wohlauf. Vermutlich war dies dann auch der letzte Wurf in diesem Jahr. Felicitas und Roxy könnten theoretisch ab 29. Dezember noch werfen, aber ich denke daß es bei den beiden Januar werden wird.
Die nächsten Verpaarungen werden dann wieder frühestens im Februar gesetzt, so daß die nächsten Würfe dann frühestens im April/Mai kommen werden.

 

 

10. Dezember 2011

Heute ist wieder mal so ein Tag an dem mir sehr deutlich bewußt wird wie nahe beieinander Leben und Tod, und Glück und Leid liegen. Nach wochenlanger Krankheitszeit und Kampf, ist heute Nacht meine Lotte gestorben. Lotte bekam ein "Wehwehchen" nach dem anderen. Sie war sehr zäh und tapfer, hat den Lebenswillen nie verloren. Es gab immer mal wieder kurze Phasen in denen es ihr wieder bißchen besser ging, doch letztenendes hatte sie einfach keine Chance mehr. Ich bin sehr traurig darüber. Lotte kam erst vor gut einem Jahr zu mir da ihre Vorbesitzerin die Meerschweinchenhaltung aufhören wollte. Ich hätte ihr gern noch länger eine schöne Zeit in der Gruppe geschenkt.
Kurz nachdem ich gesehen hatte daß Lotte gestorben ist, habe ich gesehen daß bei Curly Sue ein kleines Baby sitzt. Meine Trauer ist umgesprungen auf Freude, und nach einem kurzen Moment der Freude habe ich gesehen daß die Geschwister des kleinen Babys die Geburt leider nicht überlebt hatten. Aus welchen Gründen auch immer. Und war sie wieder - die Trauer. Doch über das überlebende Baby freue ich mich sehr, denn es ist das letzte Baby von Quo Vadis, der vor kurzem kastriert wurde, und es ist ein kleines Mädchen. Damit ist mein Wunsch, eine letzte Tochter von Quo Vadis, in Erfüllung gegangen.
Zwei der drei Babys von Sunshine mußte ich übrigens aus der Gruppe nehmen da sie nur abgenommen hatten. Es sind der schoko-buff-weiße und buff-weiße Bub. Erster hatte sogar ganze 30 Gramm abgenommen! Sie werden jetzt von Hand großgezogen und ich hoffe inständig daß sie durchkommen. Im Großen und Ganzen sind sie soweit auch fit, aber ich möchte den Tag nicht vor dem Abend loben.

Und dann sind heute 2 alte Bekannte wieder nachhause gekommen. Fakir und Quasimodo sind vor 2,5 Jahren als Bockpärchen ausgezogen und haben nun leider wegen eines Umzugs ihr Zuhause verloren.

 

 

01. Dezember 2011

Letzte Woche am Freitag war Anja aus der Nähe von Heilbronn da. Sie hat die beiden kleinen Mädels aus dem U-Wurf, die nun Cecile und Felice heißen, und ganz spontan auch noch den jungen Frühkastrat Sammy mitgenommen. Geplant waren eigentlich nur die beiden Mädels. Die 3 Jungspunde leben nun in einem schönen, großen Eigenbau in einer kleinen Gruppe mit einem Kastraten und 3 Mädels. Ich freue mich wirklich sehr daß sie einem Frühkastrat eine Chance gegeben hat und werde natürlich weiterhin in Kontakt mit ihr bleiben um mich über die Entwicklung der 2 Buben in der Gruppe zu informieren.
Dann ist am Sonntag recht kurzfristig Xara in ein neues Zuhause gezogen. Sie lebt nun mit einem Kastraten zusammen der vor kurzem seinen alten Kumpel verloren hatte.

Ja, und dann hat mich Sunshine heute schon mit ihren Babys überrascht. "Überrascht" insofern weil ich dachte daß es noch paar Tage bis zur Geburt dauert. Aber so ist natürlich auch recht. Auch hier ging die Geburt ohne Komplikationen über die Bühne und Sunshine hat 3 hübschen Buben das Leben geschenkt. Tja. wieder 3 Söhne von Quo Vadis. Somit steigt seine Nachkommenquote auf 16,2 !! Ich erwarte in den nächsten Wochen noch 2 Würfe von ihm und bin mir jetzt schon ziemlich sicher daß da auch nur Buben geboren werden.
Achso, farblich ist Sunshines Wurf gut gemischt und sehr aufschlußreich. Davon mal abgesehen daß es wieder 3 Buben sind bin ich sehr zufrieden mit dem Wurf.

 

 

24. November 2011

Gestern vormittag hat Trish ihre Babys zur Welt gebracht. Es verlief alles ohne Komplikationen und die Rasselbande ist wohlauf. Die Mama natürlich auch. Geboren wurden 1,3 Cresteds in schildpatt-weiß. Ein schöner Ausgleich zum letzten Bubenwurf. Bilder der Kleinen sind schon online.
Als nächstes wird Sunshine werfen. Bin schon sehr gespannt wieviele kleine Schätze sie "ausbrütet". Sie sieht wirklich aus wie eine Tellermiene. Aber ok, sie hat ja auch im nicht trächtigen Zustand immer ein Standardgewicht von 1300 Gramm. Bleiben wir also gespannt.

 

 

15. November 2011

Schon vor 1 Woche hat Sahara ihre Babys zur Welt gebracht. Sie hat wie immer alles prima gemacht und die Rasselbande inklusive Mama sind alle wohlauf. Es wurden 3 Buben geboren und somit ist Quo Vadis stolzer Vater von bisher insgesamt 13 Söhnen und 2 Töchtern (wovon eine paar Tage nach der Geburt leider gestorben ist). So langsam entwickelt sich Quo Vadis immer mehr zum "Bubenmacher". Ich erwarte noch 3 Würfe von ihm und bin sehr gespannt wie da die Geschlechterquote ausfallen wird.
Für Sahara war dies der letzte Wurf. Sie wird als Rentnerschweinchen hierbleiben und darf einfach nur noch das Leben genießen.

 

 

05. November 2011

Heute ist eins der Notschweinchen, die ich vor 1 Woche aufgenommen habe, schon in ein neues Zuhause gezogen. Das Schimmelmädchen lebt nun bei Christiane in Loßburg in einer kleinen Gruppe. Christiane hatte schon andere Schweinchen von mir und bei ihr kann ich mir 100% sicher sein daß das Schimmelmädchen in zuverlässigen Händen ist.

Ansonsten tut sich grad nicht viel. Außer daß Sahara jeden Tag werfen könnte und ich mal wieder ziemlich am hibbeln bin. Ich hoffe nur sie spannt mich nicht zu sehr auf die Folter.

 

 

30. Oktober 2011

Heute sind Kastrat Sandro und die kleine Tinka zu Familie Ulmer nach Rottenburg gezogen. Bei Familie Ulmer lebt schon Yvette, die auch aus meiner Zucht stammt, die vor kurzem leider ihre beiden Gefährten Jarim und Abby verloren hat.

Und dann sind gestern noch sehr kurzfristig und spontan 4 neue Notschweinchen eingezogen. Hier im Nachbarort wurde eine, aus dem Ruder gelaufene, Meerschweinchenhaltung- und vermehrung eines Lehrers durch das Veterinäramt aufgelöst. In einem Häuschen, ähnlich einem Gartenhäuschen, waren schätzungsweise 80-90 Meerschweinchen in sogenannten "Kaninchenbuchten" untergebracht. Die Buchten waren restlos überfüllt und die Tiere hatten in dem Häuschen kaum Tageslicht und frische Luft. Ein Teil der Tiere wurde auf die Tierheime Freudenstadt und Reutlingen aufgeteilt, ein paar Schweinchen fanden noch ein Zuhause bei diversen Familien, und wir haben letztenendes dann auch noch insgesamt 9 Tiere mitgenommen. Darunter das, laut Aussage des Lehrers, letzte trächtige Weibchen und 4 Schimmel/Dalmatiner. Bei mir sind jetzt 4 der Schweinchen untergebracht, und 5 Schweinchen bei meinen Freunden. Die 5 Schweinchen haben bei meinen Freunden vermutlich auch einen Endplatz gefunden. Wer von den 9 Schweinchen zu gegebener Zeit zur Vermittlung steht wird sich im Lauf der nächsten Tage/Wochen herausstellen.

Hier aber mal ein kleiner Vorgeschmack der Schweinchen die bei mir sind:

Ein Schimmel-/Dalmatinermädchen:

 

Und hier Nayeli, eine sehr hübsche Dame in lilac-weiß Argente:

 

 

26. Oktober 2011

Heute morgen um 6 Uhr lagen bei Bailey 3 Babys. Irgendwann in der Nacht hat sie geworfen. Was die Farben betrifft bin ich vollauf zufrieden, nur die Farbverteilung hätte bißchen besser sein dürfen. Aber Hauptsache ist ja daß Mutter und Kinder wohlauf sind.
Sahara ist auch tragend und wird in nächster Zeit werfen. Das wird dann ihr letzter Wurf sein. Danach darf sie ihr Rentnerleben in vollen Zügen genießen.

 

 

08. Oktober 2011

Gestern sind ganz spontan Yalla und die kleine Riva in ihr neues Zuhause gezogen. Sie wohnen nun bei meiner Freundin Michi mit dem Kastraten Willi und dem Mädel Lissy zusammen. Ich freu mich sehr daß die beiden so ein tolles Zuhause gefunden haben. Und dir, liebe Michi, wünsch ich gaaanz lange ganz viel Freude mit den beiden :-)

Bei Bailey geht es so langsam aber sicher in den Endspurt. Die Babys strampeln schon, also werden sie irgendwann innerhalb der nächsten 3 Wochen geboren werden. Es wird vermutlich nur ein kleiner Wurf werden, wahrscheinlich 2, maximal 3 Babys, da Bailey, zumindest bis jetzt, nur einen minimalen Babybauch zeigt. Aber ich bin schon wahnsinnig auf die Babys dieses Traumpaares gespannt.

 

 

03. Oktober 2011

Am Sonntag vor einer Woche (25. September) kam Finny nach 2 langen Jahren wieder zurück zu mir.
Finny ist vor rund 2 Jahren als sogenanntes "Leihschweinchen" zu Sabine gezogen. Sabine hatte einen alten, verwitweten Kastraten und wollte die Meerschweinchenhaltung auslaufen lassen. Aber für den Rest seines Lebens konnte sie ihn ja nicht einzeln halten. Was also tun? Abgeben wollte sie ihn nicht und so hat sie Finny quasi von mir "ausgeliehen" damit Finny dem alten Max bis zu seinem Ableben noch Gesellschaft leistet. Jetzt im September war es dann soweit und Max ist gestorben und Finny wieder zu mir zurückgekehrt. Finny ist nun mittlerweile auch schon 5,5 Jahre alt und wird den Rest ihres Lebens hier bei mir verbringen dürfen. Sie wird nicht nochmal abgegeben.

Und dann ist heute ganz spontan Yuna in ein neues Zuhause gezogen. Sie lebt nun bei Frau Schuler und ihrer Tochter in Haiterbach und wird dort einem verwitweten Weibchen neue Gesellschaft leisten. In paar Wochen darf dann auch noch ein Kastrat zu den beiden Mädels ziehen.

 

 

15. September 2011

Nach fast kompletten 2 Wochen hibbeln hat mich Wanda heute nun endlich auch erlöst und ihre Babys geboren. Mutter und Kindern geht es soweit gut. Eigentlich wären es insgesamt 4 Babys gewesen, aber ein Baby kam als Steinfrucht zur Welt und ein anderes konnte ich nur noch tot auffinden. Sehr schade. Es wäre ein sehr hübsches Mädchen gewesen.

Ansonsten ist es hier im Moment sehr ruhig. Die nächsten Babys werden auch wieder erst frühestens in einem Monat purzeln.

 

 

03. September 2011

Heute Nachmittag um grob 15.30 Uhr hat Abigail nun endlich Erbarmen mit mir gehabt und ihre Babys geboren. Ich bin dazugekommen als das letzte Baby grade frisch "geschlüpft" war. Mama und Babys gehts allen gut. Bilder der Bande gibts dann morgen. Hier aber schonmal ein kleiner Vorgeschmack:

 

Zudem habe ich von Quo Vadis, Laios, Yara und Bailey neue Fotos gemacht. Allerdings sind sie farblich nicht ganz so wie die gewohnten Bilder da ich im Moment eine andere Kamera habe.

 

 

02. September 2011

Heute war Familie Thomsen aus Neckartenzlingen hier und hat Frühkastrat Grisu abgeholt. Grisu darf bei ihnen nun mit 2 Mädels in einem Eigenbau zusammenleben und im Sommer darf die Bande ein Freigehege von 4 x 5 Metern genießen! Da hat er es ja echt nicht schlecht erwischt.

Ansonsten spannt Abigail mich auf die Folter. Ihre Fuge ist komplett offen, aber sie macht keine Anstalten zu werfen. Wandas Fuge beginnt nun auch aufzugehen und in ca. 1 Woche rechne ich mit ihrem Nachwuchs.

 

 

27. August 2011

Gestern waren Selina und Stefan aus Dornstetten da und haben die kleine Fiby und ihr Brüderchen, Frühkastrat Pippin, abgeholt. Bei Selina und Stefan leben schon 4 Schweinchen von mir (Frühkastrat Krümel [ehemaliges Notschweinchen] und die Mädels Hazel [ehemaliges Notschweinchen], Kiki und Gina) und Fiby und Pippin durften nun auch noch zu der Gruppe ziehen.
Und heute waren dann Thorsten und Familie aus Graben-Neudorf da und haben Kastrat Sam (Notschweinchen) abgeholt. Sam darf nun in einem schönen, großen Eigenbau mit 3 Mädels leben.

Und jetzt ist es auch schon wieder soweit und das hibbeln auf die nächsten Babys beginnt. Abigails Wurf erwarte ich in den nächsten Tagen (die Schambeinfuge ist schon etwas geöffnet) und der Wurf von Wanda wird wohl auch ganz grob in den nächsten 2 Wochen geboren werden.

 

 

16. August 2011

Gestern sind die nächsten 4 Schweinchen ausgezogen. Die beiden Buben Idefix und Kalypso haben sich zusammen mit den beiden Mädels Nené und Pipilotta auf große Reise nach Schleswig-Holstein gemacht und werden dort die Zuchten von Franzi und Anika unterstützen.
So langsam aber sicher leeren sich die Ställe hier immer mehr. In den letzten Tagen sind 11 Schweinchen ausgezogen und im Lauf der nächsten 1,5 Wochen werden nochmal 3 Schweinchen ausziehen. Im Vergleich zu meinem Komplettbestand machen 10 Tiere zwar nur 1/8 aus, aber selbst dieses eine Achtel macht schon einen gewissen Unterschied aus den ich im Moment sehr genieße. Nun herrscht wieder einigermaßen "Ruhe" in der Bude bis die nächsten Babys anstehen.

 

 

10. August 2011

Heute haben wieder 2 Schweinchen relativ kurzfristig ein neues Zuhause gefunden. Frühkastrat Poldi (Notschweinchen), der schonmal vermittelt war und aber leider wieder zurückkam weil die VG fehlschlug, und meine kleine Mia (Handaufzucht) leben nun bei Familie Weidner in Rexingen und vielleicht darf in absehbarer Zeit noch ein weiteres Mädel aus dem Duo ein Trio machen.

 

 

04. August 2011

Auch heute ist wieder ein Schweinchen in sein neues Zuhause gezogen. Amelie lebt nun bei Christiane in Lossburg in einem Außengehege mit einem Kastraten und 3 weiteren Mädels zusammen.

 

 

03. August 2011

So, nun lasse ich mal wieder was von hier hören. Der letzte Eintrag ist ja doch schon einen ganzen Monat her. Aber großartig was zu erzählen gabs eigentlich nicht. Bis die nächsten Babys kommen dauerts wie gesagt noch ein Weilchen, und sonst wars schweinchenmäßig auch sehr ruhig. Nur Kastrat Lakota ist vor 3,5 Wochen, am 10. Juli, schon in sein neues Zuhause gezogen. Er zog zu Mandy nach Schwäbisch Hall und darf dort nun 2 Mädels sein Eigen nennen.
Die nächsten Schweinchen sind erst heute wieder ausgezogen. Zum einen war Inge aus Nürtingen da und hat Bob und die kleine Quendolina abgeholt, die nun beide zukünftig ihre Zucht ( vom Tiefenbachtal ) bereichern sollen.
Dann ist La Bonita relativ kurzfristig per MFG zu Eva nach Kirkel gezogen. Auch La Bonita wird Zuchtschweinchen und unterstützt Evas Zucht.
Und dann hat Halina heute Abend noch sehr sehr kurzfristig ein neues Zuhause gefunden. Sie zog nach Pfalzgrafenweiler und leistet jetzt dort dem Kastraten Tabaluga neue Gesellschaft.

 

 

01. Juli 2011

Gestern nachmittag hat nun auch endlich Yuna geworfen. Sie hat insgesamt 4 Babys das Leben geschenkt. Von der Farbverteilung her sind 3 der Babys überhaupt nicht so wie erwartet/erhofft. Aber dafür sind sie von der Farbintensität und vom Typ nicht schlecht. Nachdem nun Yuna geworfen hat ist der Babyboom erstmal wieder beendet. Die nächsten Babys werden wohl frühestens wieder im August/September purzeln. Und ich habe wieder bißchen Zeit geeignete Plätze für die ganzen Abgabetiere zu finden. Was aber leider immer schwieriger wird. :-(

 

 

25. Juni 2011

Und schon wieder gibt es Babys. Irgendwann heute morgen hat Yasira ihren 1. Wurf zur Welt gebracht. Sie hat 3 Babys bekommen. Aber auch hier war leider wieder 1 Baby tot. Den restlichen beiden Babys und Mama Yasira geht es aber gut.
Nun warte ich noch auf Yuna, die wohl auch demnächst werfen wird, und dann gibts wieder paar Wochen Babypause bevor die nächsten Babys wieder geboren werden.

 

 

22. Juni 2011

Heute abend um kurz nach 20 Uhr war ich bei den Schweinchen und war grade damit beschäftigt sie zu füttern und frisches Wasser zu geben, als ich plötzlich aus dem Gehege in dem Thalia saß ein verräterisches Babyfietschen hörte. Ich hab natürlich gleich nachgesehen - und tatsächlich - Thalia hatte grade ihr erstes Baby geboren. In aller Ruhe konnte ich zusehen wie noch 3 weitere Babys folgten. Diese Geburt ging glücklicherweise ohne Todesfälle über die Bühne. Bilder der Kleinen folgen dann morgen im Lauf des Tages.

 

 

19. Juni 2011

Heute gibts schon die nächsten Neuigkeiten. Allerdings keine schönen. Roxy hat gestern nachmittag geworfen und ein Einzelkind zur Welt gebracht. Ein hübsches, schoko-buff-weißes Mädel welches leider tot war. Mit einem Geburtsgewicht von sage und schreibe 154 Gramm!! war es wohl etwas zu groß für eine Erstgebärende und die Geburt hat vermutlich einfach zu lange gedauert so daß das Kleine erstickt ist. Roxy hat zum Glück aber alles gut überstanden.
Ich bin zwar immer froh wenn die Babys etwas propperer sind und keine Winzlinge, aber sooo extrem riesig müssen sie dann auch wieder nicht sein. Ich warte jetzt noch auf den Wurf von Thalia und hoffe daß alles gutgeht. Im Moment scheint hier ja leider bißchen der Wurm drin zu sein.

 

 

16. Juni 2011

So, jetzt gibts wieder bißchen was zu erzählen. Alles schön der Reihe nach.
Schon am 04. Juni war ich in Balingen bei Melissa und habe einen CH-Teddy Kastraten abgeholt. Melissa hat ja schon vor längerem ihre Zucht eingestellt, aber dieser Kastrat suchte immer noch ein Zuhause. Und da ich diese Plüschbomben eh total niedlich finde und meine Kastraten dringend Verstärkung brauchten, habe ich diesen Kastrat geholt. Es handelt sich um einen Silberling, oder neuerdings auch Dapple-gold-weiß genannt, namens Jim Knopf. Da Jim Knopf noch etwas schüchtern und zurückhaltend ist gibts noch keine Bilder von ihm. Aber im Lauf der Zeit werden sie folgen.

Ja und dann hat mein kleiner lieber Notkastrat Poldi nun auch endlich sein Zuhause gefunden. Am Mittwoch, den 08. Juni, ist er bei Daniela in Wiesbaden eingezogen und es hat sich mal wieder gezeigt daß es sich wirklich lohnt auf das richtige Zuhause zu warten. Poldi wurde ja frühkastriert und lebte bei mir in einer großen, gemischten Gruppe mit vielen Mädels und paar weiteren (früh-)kastrierten Buben. Dadurch daß er von Babyalter an in einer gemischten Gruppe leben konnte (dank der Frühkastration) hatte er ein super Sozialverhalten. Er vertrug sich super mit den anderen Buben. Poldi war aber immer bißchen "Kind" geblieben und eignete sich überhaupt nicht als alleiniger Haremschef. Deshalb wollte ich ihn in eine gemischte Gruppe vermitteln. In eine Gruppe so wie er sie hier auch hatte. Aber das gestaltete sich sehr schwierig. Jeder traute es sich nicht zu einen Frühkastraten in seine Gruppe zu integrieren. Trotz meinen Schilderungen über Poldi und Aufklärung über Frühkastraten allgemein hatten alle Angst daß sich der vorhandene Kastrat nicht mit Poldi vertragen würde. Was ich ja auch verstehen kann.
Doch dann kam sie plötzlich - die Mail von Daniela. Daniela hat ein Außengehege mit 8 qm und eine Gruppe bestehend aus 1 Kastrat und 6 Mädels, und sie hatte großes Interesse an Poldi. Nach meinen ausführlichen Schilderungen über Poldi hat sie, trotz daß sie auch bißchen Bammel vor der VG hatte, JA zu Poldi gesagt. Und ihr Mut wurde belohnt. Poldi hat sich ohne Probleme in die Gruppe integriert und ließ Haremsführer Leroy (übrigens auch aus meiner Zucht) in Ruhe. Und auch Leroy selbst hat Poldi problemlos akzeptiert. Bißchen brommseln hier, bißchen besteigen da, und das wars. Nur paar Tage später lagen die beiden nebeneinander als obs noch nie anders gewesen wäre.
Ich freue mich wirklich sehr daß Daniela es sich zugetraut hat, zu versuchen Poldi zu integrieren. Und ich hoffe daß sich immer mehr Leute trauen einem Frühkastraten ein Zuhause in ihrer Gruppe zu geben!

Die nächsten Neuigkeiten sind leider nicht so prickelnd. Schon über eine Woche habe ich auf die Geburt von Xaras Babys gewartet, und am Dienstagabend um 21.24 Uhr habe ich bemerkt daß Xara endlich Wehen hat. Ein Blick auf das ganze Geschehen und ich hatte gleich ein komisches Gefühl. Sie mußte ziemliche Schmerzen gehabt haben weil sie bei jeder Wehe dolle aufgequietscht hatte. Sie hat auch eins der Häuser durchs halbe Gehege geschoben.
Nach paar Minuten kam dann das erste Baby, aber dann tat sich weiter nichts. Erst um grob 22 Uhr bekam sie wieder Wehen und preßte und preßte und preßte, aber es kam einfach nichts. Ich hab sie und das erstgeborene Baby dann rausgeholt und hab versucht ihr zu helfen indem ich den Bauch massierte. Nach ganzen 30 Minuten guckte dann plötzlich das nächste Baby raus und ich packte es und zog es raus. Das Baby war tot und kam in einer sehr komischen Lage auf die Welt. Es war zusammengeklappt wie ein U. Irgendwann während dem Geburtsvorgang muß es ihm den Rücken abgedrückt haben.
Xaras Wehen wurden immer weniger, aber sie hatte noch mindestens 1 Baby im Bauch. Bis 23 Uhr habe ich versucht das Baby irgendwie rauszukriegen, aber Fehlanzeige. Also habe ich meiner Tierärztin angerufen und dort hat sie dann Wehenspritzen bekommen. Wieder zuhause hatte sie dann immer mal wieder Wehen, aber es tat sich einfach nichts. Um 3.15 Uhr habe ich mich dann todmüde hingelegt um um 6 Uhr wieder aufzustehen und Xara dann bei der Tierärztin für einen Kaiserschnitt abzuliefern.
Aber als ich morgens dann wieder nach ihr schaute hatte sie es geschafft. Irgendwann in der Zeit in der ich geschlafen hatte, hat sie dann noch 2 tote Babys geboren. Nachgeburten sind auch alle abgegangen. Xara und ihrem Sohn geht es zum Glück gut. Xara frißt und der Kleine trinkt auch. Ich bin sehr sehr froh daß wir an einem Kaiserschnitt vorbeigeschrammt sind und daß es den beiden gut geht. Wenigstens darf 1 Baby leben.

Und dann hat heute Tess ihren ersten Wurf zur Welt gebracht. Auch hier haben leider nicht alle die Geburt überlebt. Ein schoko-creme-weißes Böckchen war tot. Aber dafür leben 3 Mädels in schoko-gold-weiß und schoko-creme-weiß. Mama Tess gehts auch gut.

 

 

23. Mai 2011

Heute habe ich leider keine schönen Neuigkeiten. Das kleine Mädchen von Velvet ist heute nachmittag verstorben.
Da sie anfangs so extrem schwach war habe ich mich dazu entschlossen sie mit der Flasche großzuziehen. Das hat auch super geklappt. Nur leider konnte ich sie dann nicht wieder zurück zu ihrer Mutter setzen weil sie ständig in die Zitzen gebissen hatte anstatt dran zu saugen. Also mußte ich sie weiterhin mit der Flasche großziehen. Es sah auch alles wirklich super aus, aber heute nachmittag als ich nach ihr schauen wollte, lag sie plötzlich im Sterben. Ich weiß nicht warum, aber wegen irgendetwas muß ihr Kreislauf zusammengebrochen sein.
Machs gut, kleines Mäußchen! Leider durftest du nur 9 Tage alt werden. Aber in dieser kurzen Zeit hab ich dich verdammt liebgewonnen.

 

 

22. Mai 2011

Unicorn hat mich heute endlich von der Warterei erlöst und ihre Babys ausgepackt. Ich war am späten Nachmittag mit misten beschäftigt und Unicorn hat 3 Gehege weiter klammheimlich, still und leise ihre Babys geboren. Ich war schon ziemlich überrascht als ich die Kleinen plötzlich entdeckte. Man hat wirklich keinen einzigen Muckser gehört.
Letztes Jahr ging Unicorns Wurf ja leider voll in die Hose und umso mehr freut es mich daß dieses Mal alles reibungslos geklappt hat. Sie hat 2 hübschen, propperen Mädchen das Leben geschenkt.

Die nächste die wirft wird dann vermutlich Xara sein. Mittlerweile kann sie ihren Babybauch nicht mehr verheimlichen und ich rechne mit dem Wurf irgendwann Anfang Juni, evtl. auch Mitte Juni.

 

 

15. Mai 2011

Gestern haben sich die Ereignisse hier mal wieder bißchen überschlagen. Die hochträchtige Velvet hat gestern dauernd versucht sich Yaras Babys unter den Nagel zu reißen. Sie hat die Kleinen geputzt und sie haben sogar getrunken bei ihr. Abends um 19 Uhr dann hat Velvet selbst Wehen bekommen. Obwohl sie eigentlich noch so ca. 1-2 Tage gehabt hätte bis zur Geburt. Sie hatte dann auch ihre liebe Mühe die Babys auf die Welt zu bringen. Das Erstgeborene hängt auch dementsprechend immer noch recht schlapp in den Seilen. Velvet brachte ihre Babys nur auf die Welt und den Rest durften Yara und ich machen. Ich hab die Kleinen zum Teil abgenabelt und trockengeputzt, und Yara hat sich dann freundlicherweise den Kleinen angenommen und hat sie auch trockengeputzt und gesäugt. Velvet dagegen ließ ihre Babys links liegen und war nur auf Yaras Babys fixiert. Heute sieht das Ganze schon bißchen besser aus und Velvet kümmert sich nun auch um ihre eigenen Babys.
Velvets erstgeborenes Baby ist das einzige Weibchen von allen gestrigen geborenen Babys und dazu auch noch das kleinste. Da sie die kleinste und noch immer recht schlapp ist hab ich mich dazu entschieden sie bißchen zuzufüttern.

Jetzt warte ich nur noch auf Unicorn, die auch in den nächsten Tagen werfen müßte.

 

 

14. Mai 2011

Parvati und Yara haben mich von der Warterei erlöst. Sie haben heute beide ihren Wurf bekommen. Parvati irgendwann nachts, und Yara heute morgen. Daß beide am gleichen Tag geworfen haben ist aber noch nicht alles. Die zwei scheinen sich total abgesprochen zu haben. Beide haben 3 Babys bekommen, und bei beiden sind es 3 Buben geworden. Somit bin ich jetzt um 6 Böckchen reicher. :-/ Die beiden Mütter und ihre Sprößlinge sind alle wohlauf und topfit, was ja erstmal das Wichtigste ist! Aber daß es alles Buben geworden sind find ich schon bissel .......... naja, nicht nett. Babyböckchen sind halt nunmal nicht einfach zu vermitteln. 2 Bübchen aus Parvatis Wurf werden wohl vorerst mal bleiben und ich will ihre Entwicklung abwarten. Yaras Buben werden alle zur Abgabe stehen da leider nicht mal ein einziges in der Zielfarbe schoko-buff-weiß ist.

Ansonsten sind noch Unicorn und Velvet trächtig und da wirds wohl auch nicht mehr allzu lange dauern bis sie werfen. Xara macht weiter ein Geheimnis draus ob sie nun definitiv trächtig ist oder nicht.

 

 

25. April 2011

Heute ist Samira relativ spontan in ihr neues Zuhause gezogen. Jana aus Hörschweiler war da und hat sie für ihren verwitweten Kastraten Piet mitgenommen.

 

 

22. April 2011

Schon letzte Woche am Donnerstag ist Jamila, die nun Dana heißt, in ihr neues Zuhause gezogen. Tanja, die eine Woche vorher schon Diego und Gwendolyn (Dolly) abgeholt hat, war nochmal da und hat Jamila als Unterstützung für die beiden geholt. Nun ist das Trio komplett.
Und heute habe ich mich mit Steffi aus Leonberg an der Autobahn getroffen und habe ihr den Frühkastraten Tico übergeben. Tico darf nun auch aus einem Duo ein Trio machen und lebt bei Steffi mit 2 Mädels in einem schicken, neuen Eigenbau.

Die nächsten Babys werden wohl im Mai geboren werden. Yara ist sichtbar trächtig. Bei Parvati vermute ich auch eine Trächtigkeit, bin mir aber noch nicht ganz sicher. Und der Rest der Mädels läßt mich ziemlich zappeln was die Feststellung einer Trächtigkeit betrifft. Vor allem Xara treibt mich fast zur Weißglut. Mit einer Unterbrechung von 3 Wochen sitzt sie seit Mitte Januar beim Bock und es tut sich einfach nichts. Bis vorgestern saß sie bei Urmel, und seit heute sitzt sie nun bei Wichtel. Vielleicht hat er ja mehr Glück bei ihr als Urmel. Wenn nicht, dann wars das für sie und sie muß vorzeitig in Rente.

 

 

08. April 2011

Heute haben wieder 2 Schweinchen ein Zuhause gefunden. Tanja war hier und hat sich spontan für den Kastraten Diego und die kleine Gwendolyn entschieden. In absehbarer Zeit wird wahrscheinlich ein weiteres Mädel aus dem Duo ein Trio machen.

 

 

06. April 2011

Ca. 15 Minuten nachdem ich gestern die Homepage aktualisiert hatte, bekam Haziba Wehen. Es war grob 18.30 Uhr als sie dann in meinem Beisein ihre 4 Kinderchen zur Welt brachte. Es war eine Bilderbuchgeburt und Haziba hat alles ganz prima gemacht. Ich mußte nicht eingreifen. Bilder von der Geburt gibts leider keine. Aber dafür sind die Bilder der Zwerge im Trockenzustand jetzt schon online.

 

 

05. April 2011

Heute waren Selina und Stefan da und konnten nach langer Wartezeit endlich ihre Gina abholen. Wegen diversen Gründen mußten die beiden über 2 Monate warten bis sie Gina nun endlich holen konnten. Gina wird ab sofort nun in einer kleinen Gruppe, bestehend aus einem Kastraten und 2 weiteren Mädels, leben.

Tja, und meine Haziba ist immer noch dick. Keine Ahnung ob das heute noch was wird.

 

 

03. April 2011

Gestern waren Olga und Andreas aus Rohrdorf da. Die beiden haben sich dazu entschlossen mit der Meerschweinchenhaltung anzufangen. Sie haben sich vorab schon viel informiert und nach ausführlichen Aufklärungsgesprächen haben sie sich dann für eine kleine Gruppe bestehend aus einem Kastraten und 2 Mädels entschieden. Die Glücklichen die ausgewählt wurden, waren Notkastrat Findus, für den ich mich ja besonders freue, und die beiden Mädels Nashita und Rabia. Das 3er Gespann darf jetzt in einem schönen, 2-stöckigen Eigenbau mit angebautem Auslauf leben.
Ja, solche Interessenten die sich gleich richtig informieren und sich Gedanken um die Herkunft der zukünftigen Hausgenossen machen, wünscht man sich öfter.

Dann wurden gestern noch 3 neue Verpaarungen gesetzt und ich warte stündlich auf die Babys von Haziba. Aber ich glaube das wird heute nichts mehr. Wahrscheinlich wirds auch morgen nichts und sie läßt mich bis Dienstag zappeln. Irgendwie hab ich das im Gefühl. Mal schauen ob ich Recht behalte.

 

 

27. Februar 2011

Vorgestern ist Notkastrat Keks in sein neues Zuhause gezogen. Er wohnt jetzt in Bartolomä (bei Aalen) bei den beiden Schweinemädels Sikari und Onida. Die beiden lebten bis vor kurzem mit einem anderen Kastraten zusammen. Dieser mußte leider eingeschläfert werden und Keks vervollständigt die Truppe nun wieder.
Und gestern ist auch Shari recht kurzfristig in ihr neues Zuhause gezogen. Sie lebt nun in Haigerloch bei Carolin mit einem Kastraten und einem weiteren Weibchen zusammen.

Ansonsten tut sich hier im Moment nicht viel. Grade ist wieder so ne Zeit wo die Vermittlungen sehr schleppend laufen, aber das bin ich ja schon gewohnt daß es immer wieder so Zeiten gibt.
Bis die nächsten Babys geboren werden dauert es auch nochmal mindestens 4 Wochen. Was ich aber grad garnicht so schlecht finde. Bißchen Erholung vor dem anstehenden Babyboom ist garnicht schlecht. Denn den wirds voraussichtlich dieses Jahr genauso wie letztes Jahr wieder auf den Frühling/Sommer hin geben. In den nächsten Tagen/Wochen werden einige Verpaarungen gesetzt werden. Länger kann ich es nun nicht mehr rauszögern. Sonst müßte ich einige tolle Mädels vorzeitig in Rente schicken, was sehr schade wäre.

 

 

23. Januar 2011

Heute waren Sarah und Daniel aus Viernheim da und haben den kleinen Frühkastrat Danillo abgeholt. Der Kleine soll einem Bockpärchen dazugesellt werden. In paar Tagen werde ich Rückmeldung bekommen wie die VG gelaufen ist. Ich drück die Daumen daß alles so klappt wie erhofft!

 

 

21. Januar 2011

Heute nachmittag hat nun auch Kiki geworfen. Sie hat es Lilly gleichgetan und auch 1 Bub und 1 Mädel geboren. Von der Farbverteilung her lassen ihre Babys leider etwas zu wünschen übrig, aber das Mädel ist schön kräftig gebaut und hat den tollen Typ ihrer Mama geerbt, so daß sie erstmal bleiben wird. Leider gibt es farb,- und rassereine schildpatt-weiße Glatthaar nicht wie Sand am Meer sodass ich schon deshalb nicht auf die Kleine in der Zucht verzichten möchte. Der Bub wird frühkastriert sofern er in grob 1 Monat nicht reserviert ist!
Für Lilly und Kiki ist es jeweils der erste Wurf und sie machen sich beide ganz toll in ihrer Mutterrolle. Es ist einfach schön mitanzusehen wenn alles so problemlos funktioniert.

 

 

16. Januar 2011

Meine Lilly hat mich nicht mehr lange zappeln lassen und hat heute am frühen Morgen geworfen. Wie ich erwartet habe sind es 2 Babys geworden. Farblich sind sie leider nicht so geworden wie ich es mir erhofft hatte, aber sie sind fit und munter und das ist ja die Hauptsache. Das kleine Mädchen wird vorerst hierbleiben und der Bub steht zur Abgabe.

An alle Interessenten für schoko-buff-weiße Mädels: Es tut mir leid, aber ihr müßt euch wohl noch weiter in Geduld üben.

 

 

15. Januar 2011

Am Dienstag (11. Januar) war hier wieder großer Ein- und Auszugstag.
Eingezogen ist der Urmel, ein sehr hübscher, schildpatt-weißer Crestedbock. Er soll die Nachfolge von Filou antreten. Filou wird im März jetzt auch schon 4 Jahre alt, wird kastriert werden und in Ruhestand gehen.
Ausgezogen sind Amigo, Chiara, Da Vinci und Daisy. Amigo und Daisy sind zu Simone nach Diepholz gezogen, und Da Vinci und Chiara zu Conny nach Bark. Die 4 sollen dort jeweils deren Zucht unterstützen.

Und sonst warte ich auch schon wieder auf die nächsten Würfe. Lilly kann eigentlich jeden Augenblick werfen und bei Kiki wirds wohl auch bald soweit sein. Es wird bei beiden wohl ein kleiner Wurf werden. Ich rechne mal mit 1-2 Babys pro Wurf. Sie sind beide nicht sonderlich dick.
Ansonsten werden die nächsten Würfe erst wieder in grob 2,5 Monaten erwartet.

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!